Maus Box Aktivitätsleitfade (Ab 3 Monate)

Dieser Leitfaden wurde sorgfältig und liebevoll für dich und dein Kleines erstellt. Hier erfährst du, wie du jedes Spielzeug in deiner Tribu Box verwendest, wie es die Gehirnentwicklung des Babys unterstützt und welche Bonusaktivitäten ihr beide genießen werdet. In dieser Phase konzentrieren wir uns unter anderem auf Ursache und Wirkung, längere Aufmerksamkeitsspanne, feinere Koordination, verbesserte Sicht, Tiefenwahrnehmung. 

Dieser Leitfaden ist lediglich ein Vorschlag. Du bist der Experte, wenn es um dein Baby geht. Du kannst also jedes Spielzeug und / oder jede Aktivität nach deinen Wünschen anpassen.

Alles kristallklar für dich zusammengefasst

I. Dein Tribu Spielzeug

Gobbi Mobile

Das Gobbi Mobile schreit förmlich nach Montessori. Es ist wahrscheinlich eines der bekanntesten Montessori-Babymaterialien. Diese schönen, künstlerischen und luftigen Mobiles bestehen aus einfarbigen Kugeln in verschiedenen Farbtönen.

Wofür es ist

  • Den Fokus anregen
  • Chromatische Abstufung einführen
  • Um längere Konzentrationszeiten zu fördern
  • Verbesserung der visuellen Diskriminierung

Wie man es benutzt

  • Ab dem 3. Monat
  • Häng es in einem Abstand von 30-35 cm von den Augen des Babys auf
  • Positioniere das Baby auf dem Rücken
  • Fühl dich frei, es zu blasen oder zu bewegen
  • Lass das Baby es beobachten, aber nicht anfassen
  • Häng es über den Bewegungsbereich, nicht über den Schlafbereich oder der Wickeltisch.
  • Versuch, Störungen zu widerstehen. Das Baby benötigt möglicherweise einige Zeit, um das Mobile zu beobachten
  • Gib deinem Baby eine Pause, es kann vom Mobile wegschauen, wenn es zu anstrengnd wird

Stilisierte Figuren Mobile

Dieses glänzende Mobile besteht aus vier stilisierten Formen, die tanzende menschliche Figuren darstellen. Kopf, Arme und Beine jedes Tänzers können sich unabhängig voneinander bewegen und erzeugen so ein glitzerndes Lichtspiel.

Wofür es ist

  • Muskeln trainieren
  • Trainiert binokulares Sehen
  • Tiefenwahrnehmung einführen
  • Um das Umschalten des Blicks zu stimulieren
  • Zur Unterstützung der Detailwahrnehmung
  • Fokus und Konzentration anregen

Wie man es benutzt

  • Ab dem 3. Monat
  • Häng es in einem Abstand von 30-35 cm vor den Augen des Babys auf
  • Positioniere das Baby auf dem Rücken
  • Nicht blasen oder bewegen, es bewegt sich durch die Luft
  • Lass das Baby es beobachten, nicht anfassen.
  • Häng es über den Bewegungsbereich, nicht über den Schlafbereich oder der Wickeltisch.
  • Vermeide Störungen. Das Baby benötigt möglicherweise einige Zeit, um das Mobile zu beobachten
  • Gib deinem Baby eine Pause, es kann vom Mobile wegschauen, wenn es zu anregend wird

Dreifarbige Kugeln

Wenn Baby anfängt, sich zu bewegen, ist es der perfekte Zeitpunkt, um ein taktiles Mobile einzuführen. Dieses Mobile soll berührt, gepackt und getreten werden. Yes, Baby!

Wofür es ist

  • Augen-Gehirn-Koordination trainieren
  • Zur Unterstützung der visuellen Entwicklung
  • Zum Erreichen, Greifen und Schlagen anregen

Wie man es benutzt

  • Ab dem 3. Monat
  • Bau das Mobile auf, indem du (ca. 15 cm) Schnur anbringst und diese in gleichem Abstand zueinander aufhängst. Siehe Bild
  • Hänge es fest und sicher in Reichweite des Babys auf
  • Positioniere das Baby auf dem Rücken
  • Ermutige es, sich danach zu strecken und zu greifen
  • Fühl dich frei, die Kugeln zu bewegen
  • Halte das Mobile nahe an den Beinen des Babys, damit es auch gegen die Kugeln treten kann

Spiegel-spielzeug

Dieser große kindersichere Spiegel ist perfekt für Selbsterkennung und lustige Spiele. Es unterhält dein Baby während der Bauchzeit und gibt ihm mehr Zeit, um seine Muskeln aufzubauen.

Wofür es ist

  • Den Fokus anregen
  • Selbsterkennung einführen
  • Ursache und Wirkung lernen
  • Um die Bauchzeit zu verlängern

Wie man es benutzt

  • Ab dem 4. Monat
  • Stell es vor das Baby, mit 20 oder 30 cm Abstand oder bis es sein Spiegelbild selbst kann sehen
  • Verwende es während der Bauchzeit oder wenn das Baby auf dem Rücken liegt
  • Bring es nahe an die Hände des Babys, es könnte dich überraschen und danach greifen
  • Gib ihm Zeit, um sein eigenes Spiegelbild zu erforschen

Rassel mit Glocke

Diese Babyrassel fördert die frühe sensorische Wahrnehmung und verbessert die motorischen Fähigkeiten. Dieses Spielzeug eignet sich nicht nur hervorragend für Babys erste musikalische Versuche das weiche Holz eignet sich auch gut, wenn das Kind anfängt zu zahnen

Wofür es ist 

  • Zusammenhang zwischen Bewegung und Geräusch herstellen
  • Um den Juckreiz des Zahnens zu lindern

Wie man es benutzt

  • Ab dem 4. Monat
  • Präsentiere das Spielzeug dem Baby und bewege es vorsichtig
  • Bring es nahe an die Hände des Babys, bis es es selbst greifen kann
  • Lass es untersuchen, sobald es es ergreifen
  • Bonusverwendung: Häng es 20 cm von Babys Reichweite entfernt auf und verwende es als "taktiles Mobile"

 

Sensorischer Ball

Wofür es ist

  • Handsteuerung üben
  • Förderung der auditorischen Entwicklung

Wie man es benutzt

  • Ab dem 4. Monat
  • Präsentiere das Spielzeug dem Baby
  • Lass es klingeln und drücke es, bis es seine Aufmerksamkeit erregt
  • Lass es während der Bauchzeit in Reichweite des Babys
  • Lass es erkunden, sobald es danach greift
  • Verwende unterschiedliche Worte, um dem Baby den Stoff zu beschreiben: "weich", "rau", "glatt".
  • Zeig verschiedene Aktivitäten, die das Baby mit diesem Ball machen kann: Roll ihn, lass ihn in eine Schachtel fallen, drück ihn usw.
  • Bonusverwendung: Hänge es 20 cm von Babys Reichweite entfernt auf und verwende es als "taktiles Mobile".

 

Hand-zu-Hand Scheibe

Diese organische und nachhaltig erzeugte Scheibe ist perfekt für Babys, um sie zu greifen, zu untersuchen, von einer Hand in die andere zu bewegen und natürlich zu schmecken!

Aufgrund seiner einzigartigen Form kann es nicht weit weg rollen, so dass das Baby sofort darauf zurückgreifen kann, wenn es es fallen lässt.

Wofür es ist

  • Ursache und Wirkung lernen
  • Stärkung der Verbindungen der linken und rechten Gehirnhälfte
  • Griffigkeit, Kraft, Motorik und Körperbeherrschung entwickeln
  • Neugier wecken
  • Hand-zu-Hand-Transfer und Hand-Auge-Koordination üben

Wie man es benutzt

  • Ab dem 5. Monat
  • Bring es nahe an die Hände des Babys, bis es es greifen kann.
  • Zieh vorsichtig für zusätzliche Bewegung, sobald das Baby es ergreift
  • Denk daran, beide Arme zu trainieren
  • Lass es mit seinen Händen, Augen und Mund erkunden
  • Bauchzeit-Tipp: Platziere ihn 20 cm von der Reichweite des Babys entfernt

II. Spaß & pädagogische Aktivitäten

Es ist eine der größten Herausforderungen, ein Baby zu Hause zu haben, damit es beschäftigt, glücklich und Aktivitäten ausübt von denen du sicher sein kannst, dass sie für die Entwicklung gut sind. Und um klar zu sein, es muss nicht jeder Moment, in dem dein Kind wach ist, mit neuen, spaßigen Lernaktivitäten für Babys gefüllt werden. Doch jede Gelegenheit für einfaches, aktives Spielen ist eine Chance für das Baby, mehr über seinen Körper und die Welt um es herum zu lernen und neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Kommunikation & Soziales

  1. Copy-Cat Chit-Chat: Ermutige das Baby, Geräusche zu machen, indem du so tust, als hättet ihr eine interessante Unterhaltung. Dies wird ihnen das Geben und Nehmen von Kommunikation beibringen und du kannst mit der Zeit sogar beim Plappern die Intonation eines Erwachsenen feststellen. 
  2. Happy Songs: Zähle und wackle mit den Fingern und Zehen deines Babys, während du seine Lieblingslieder singst. Wiederholte Reime helfen frühe Sprachkenntnisse, Bewusstsein, Kommunikation und Konzentration zu fördern.
  3. An und Aus: Zeig deinem Baby, wie es Dinge an- und ausschaltet, einschließlich Lichter, Wasserhähne usw. Wiederhole „An!“. oder "Aus!" jedes Mal. Dies hilft ihnen, neue Wörter zu lernen und bildet die Grundlage für das Verständnis von Ursache und Wirkung.
  4. Lustige Gesichter: Mach verschiedene Gesichter für dein Baby. Es mag albern aussehen, aber du unterhältst nicht nur dein Kind (und wahrscheinlich auch deinen Partner), sondern hilfst ihm, seine Augen auf Objekte zu richten.

Motorisch

  • Unterstützter Stand: Halt den Babyrumpf im Stand auf deinem Schoß fest. Heb es leicht auf und ab und schau, ob es das Gewicht auf seine Füße verlagern will. Du wirst begeistert sein, das zu fühlen.
  • Hoch und runter: Hebe das Baby hoch über deinen Kopf und bring es wieder tief runter. Dies wird dazu beitragen, ihren Gleichgewichtssinn und ihre Körperhaltung zu entwickeln. Außerdem wird es viel Spaß haben und dir wird wahrscheinlich ein Babykichern geschenkt. 
  • Besichtigung: Leg das Baby in eine Trage oder in eine Babyhülle, während du dich im Haus bewegst. Dies hilft dem Baby, seinen Gleichgewichtssinn und seine Körperhaltung zu entwickeln.
  • Roll Roll: Leg dich neben das Baby und lege es auf die Seite, unterstützt von einer aufgerollten Decke. Sprich mit ihm, damit es nach dir greift, bis es sich umdreht. Klatsche, wenn es es tut! Dies hilft dem Baby, die Rumpfmuskulatur zu stärken, um sich auf zukünftige Meilensteine vorzubereiten
  • Der Entdecker: Halte Spielzeug bereit, damit das Baby danach greifen kann, während es auf dem Boden liegt und du deine Stimme und Mimik verwendest. Dies hilft dem Baby, die Kontrolle über Nacken und Kopf zu verbessern, den Rücken, die Schultermuskulatur und den Rumpf zu stärken.
  • Rasselschütteln: Versuche, eine Rassel über der Brust des Babys, zwischen den Knien oder seitlich zu platzieren. Vergiss nicht, das Baby sie schütteln zu lassen! Das hilft ihnen, motorische Fähigkeiten zu entwickeln, indem es ermutigt wird, nach Spielzeug zu greifen und es zu halten.

Kognitiv

  • Toy Challenge: Halte das Baby auf deinem Schoß. Versuche, es dazu zu bringen, nach einem Spielzeug zu greifen, und hilf ihm dabei, das Spielzeug von einer Hand in die andere zu wechseln. Das hilft dem Baby bei der Hand-Auge-Koordination.
  • Ring Ring: Leg vorsichtig ein kleines Ringspielzeug um den Fuß des Babys, heb den Fuß in die Sicht des Babys und ermutige es, danach zu greifen. Hilft dem Baby bei der Hand-Auge-Koordination und den Rumpf zu stärken.
  • Aufsetzen: Wenn das Baby bereit ist und du damit vertraut bist, kannst du das Baby mit den Händen vor den Beinen in sitzender Position auf den Boden legen, damit es sich mit den Armen nach oben drücken kann. Dies stärkt ihre Muskeln.
  • Lean and Reach: Wenn das Baby bereit ist und Du damit vertraut bist, könntest Du das Baby in eine sitzende Position bringen und Spielzeug außerhalb seiner Reichweite platzieren, damit es sein Gewicht verlagern und sich bewegen muss, um das Spielzeug zu bekommen. Hilft dem Baby, motorische Fähigkeiten zu entwickeln.

Sensorisch

  • Nature Walks: Geht nach draußen, sodass das Baby die Geräusche um sich herum wahrnimmt. So wird das Baby neuen Sinneseindrücken ausgesetzt. 
  • Household Hub-Bub: Raschel Spielzeuge oder Zeitungen, um unterschiedliche Geräusche zu produzieren. Wiederhole die Geräusche in unterschiedlichen Lautstärken, um die Aufmerksamkeit des Kindes aufrecht zu erhalten. Das hilft dem Baby akustische Signale zu verstehen.
  • Body Massage: Massiere das Baby nach einem Bad oder wenn du es umziehst sanft von Kopf bis Fuß. Dies hilft dem Kind eine Bindung zu dir aufzubauen und richtet den Fokus auf den Tastsinn.