Unsere Referenzen & Experten

Wenn wir sagen, wir haben für dich recherchiert, dann meinen wir das auch so.

Unser Versprechen

MEHR ERFAHREN

SICHERHEIT

Wir beraten uns mit unserem Kinderarzt, um sicherzustellen, dass die Spielzeuge und Aktivitäten für jede Phase der Entwicklung des Babys geeignet sind und dass sie sicher zu handhaben sind.

PÄDAGOGISCH

Unsere Bildungsexperten überprüfen und versichern, dass jedes Material und jede Aktivität einen bestimmten Zweck erfüllt, der entweder die kognitive, motorische und / oder soziale Entwicklung des Babys fördert.

HYGIENISCH

Nach der Rückgabe wird jedes einzelne unserer Spielzeuge gründlich mit einem veganen und kindersicheren Desinfektionsmittel gereinigt.

MONTESSORI

Wir verwenden die Montessori-Philosophie als Inspirationsquelle, weil sie praktisches, selbstbestimmtes, kooperatives, freudiges Lernen fördert und die natürliche Entwicklung des Kindes unterstützt.

UNSERE EXPERTEN

Katelynn Chittenden J.

Montessori (AMI 0-3)

Mutter und seit 2017 Direktorin der Montessori Mother-Schul .

Katelynn verfügt über mehr als sieben Jahre Unterrichtserfahrung. Ihr Spezialgebiet sind mehrsprachige Umgebungen und Sprachentwicklung. Sie hat die weltweit höchste Qualifikation für Montessori 0-3 als zertifizierte Kleinkind-Assistentin an der Association Montessori Internationale (AMI).

"Mein Ziel ist es, die pädagogischen Prinzipien und Praktiken von Maria Montessori für die vollständige Entwicklung des Menschen aufrechtzuerhalten und zu fördern und den Kindern zu helfen, ihr Potenzial für eine bessere Zukunft auszuschöpfen."

Jutta Wohlrab

Hebamme

Jutta ist eine erfahrene Hebamme mit über 38 Jahren Erfahrung. Sie ist auch NLP-Praktikerin und Autorin.

Seit Jutta 1986 in Stuttgart zur Hebamme ausgebildet wurde, hat sie freiberuflich sowie in Krankenhäusern und Geburtshäusern in Deutschland, Neuseeland und Australien gearbeit. Sie unterstützt Frauen bei Hausgeburten ebenso wie bei natürlichen Geburten in Kliniken oder Praxen. Juttas langjährige Erfahrung wissen aber auch Frauen mit Risikoschwangerschaften oder gesundheitlichen Problemen vor, während und nach der Geburt zu schätzen.

„Babys und ihre Eltern verdienen den besten Start ins Leben. Babys sind so interaktiv, sie lieben es zu kommunizieren, zu singen, zu spielen, zu kuscheln und zu lächeln, um sich zu verbinden. Es hilft jedem zu gedeihen und sich gut zu fühlen.‘’

Savanna Neitzel, M.Ed.

Erzieherin

Mutter, Designer für Lernerfahrungen und Lehrerin mit über 10 Jahren Erfahrung im Bildungssektor.

Savanah ist eine in Berlin ansässige Lehrerin mit einem Bachelor- und einem Master-Abschluss in Pädagogik mit Schwerpunkt Sprachen und Kommunikation. Sie ist auch eine in den USA lizenzierte Pädagogin. Ihre breite Erfahrung reicht von Forschung über praktische Unterrichtsarbeit bis hin zu Lernerfahrungsstrategien.

„Babys und Kleinkinder kommunizieren von Anfang an mit uns. Es ist nicht nur wichtig, sie zu verstehen, sondern ihre Kommunikationsfähigkeiten von Anfang an zu fördern. ''

Andrea Botteri, Msc.

Vorschullehrerin

Mutter und Vorschullehrerin mit über 10 Jahren Unterrichtserfahrung.

Andrea hat einen Bachelor-Abschluss über frühe Entwicklung und Bildung und einen Master-Abschluss über Lernschwierigkeiten während der frühen Bildung.

'' Babys und Kleinkinder haben so einzigartige Bedürfnisse, wenn es um die Entwicklung des Gehirns geht. Ein großer Teil meiner Arbeit besteht darin, den Eltern Zugang zu den notwendigen Informationen und Ressourcen zu verschaffen, damit das Potenzial ihrer Kinder gedeihen kann. ''

Eva Vasquez, M.D.

Kinderarztin

Kinderärztin mit über 5 Jahren Erfahrung.

Eva arbeitet sowohl im öffentlichen als auch im privaten Gesundheitssektor. Sie hat mit Kindern jeden Alters gearbeitet, von kleinen Babys bis zu Teenagern. Sie ist nicht nur eine fantastische Medizinerin, sondern liebt es auch, ihren Patienten als Clown-Ärztin Freude zu bereiten.

"Ich habe mich zu Beginn meiner Karriere für eine Ausbildung zur Clownrärztin entschieden, weil meine Pflicht nicht bei der Wissenschaft endet, sondern weit darüber hinausgeht. Ich bin fest davon überzeugt, dass Freude, Lachen und Spaß entscheidende Zutaten  für ein glückliches Leben eines jeden Kindes sind. Aktivitäten und Spielzeug sind eine großartige Möglichkeit, um zu lernen, Kontakte zu knüpfen und Kontakte zu halten. Natürlich immer beaufsichtigt und immer mit sicheren Materialien. ''

UNSERE REFERENZEN

Wenn wir sagen, dass wir für dich recherchiert haben, dann meinen wir das auch so. Hier ist eine Liste der Materialien, welche wir als Referenz für die Auswahl des Spielzeugs und der im Leitfaden enthaltenen Aktivitäten verwendet haben, ergänzt durch die entsprechenden neurologischen Informationen. Diese Liste wird ständig aktualisiert.

Montessori

Paula Polk Lillard and Lyn Lillard Jessen. Montessori From the Start. 2003

Simone Davis. The Montessori Toddler: A parent's guide to raising a curious and responsible human being. 2019

Neurowissenschaften

Gilmore JH, Lin W, Prasatwa MW, et al. Regional gray matter growth, sexual dimorphism, and cerebral asymmetry in the neonatal brain. Journal of Neuroscience. 2007

Nowakowski RS. Stable neuron numbers from cradle to grave. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. 2006

Rakic, P. No more cortical neurons for you. Science. 2006

Huttenlocher P. Neural Plasticity: The Effects of the Environment on the Development of the Cerebral Cortex. Harvard University Press; 2002.

Rutter M. Nature, nurture and development: from evangelism through science towards policy and practice. Child Development. 2002

Skaliora I. Experience-dependent plasticity in the developing brain. International Congress Series. 2002

Kagan J, Herschkowitz N, Herschkowitz E. A Young Mind in a Growing Brain. Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates; 2005.

Elman JL, Bates EA, Johnson MH, et al. Rethinking Innateness: A Connectionist Perspective on Development. Cambridge, MA: MIT Press; 1996.

Johnston MV, Ishida A, Ishida WN, et al. Plasticity and injury in the developing brain. Brain & Development. 2009

Mangina CA, Sokolov EN. Neuronal plasticity in memory and learning abilitites: theoretical position and selective review. International Journal of Psychophysiology. 2006

Pascual-Leone A, Amedi A, Fregni F, et al. The plastic human brain cortex. Annual Review of Neuroscience. 2005

Marsch R, Gerber AJ, Peterson BS. Neuroimaging studies of normal brain development and their relevance for understanding childhood neuropsychiatric disorders. Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry. 2008

O’Rahilly R, Mueller F. Significant features in the early prenatal development of the human brain. Annals of Anatomy. 2008

Lenroot RK, Giedd JN. The structural development of the human brain as measured longitudinally with magnetic resonance imaging. In Coch D , Fischer KW, Dawson G, eds. Human behavior, learning, and the developing brain: Typical development. New York, NY: Guilford Press; 2007

Kurjak A, Pooh RK, Merce LT, et al. Structural and functional early human development assessed by three-dimensional and four-dimensional sonography. Fertility and Sterility. 2005

Webb SJ, Monk CS, Nelson CA. Mechanisms of postnatal neurobiological development: implications for human development. Developmental Neuropsychology. 2001

DiPietro JA, Caulfield LE, Costigan KA, et al. Fetal Neurobehavioral development: a tale of two cities. Developmental Psychology. 2004

Dirix CEH, Nijhuis JG, Jongsma HW, et al. Aspects of fetal learning and memory. Child Development. 2009

Dehaene-Lambertz G, Montavont A, Jobert A, et al. Language or music, mother or Mozart? Structural and environmental influences on infants’ language networks. Brain and Language. 2009; in press

.Farroni T, Massaccesi S, Menon E, et al. Direct gaze modulates face recognition in young infants. Cognition. 2007

Herschkowitz N. Neurological bases of behavioral development in infancy. Brain & Development. 2000

Knickmeyer RC, Gouttard S, Kang C, et al. A structural MRI study of human brain development from birth to 2 years. Journal of Neuroscience. 2008

Imada T, Zhang Y, Cheour M, et al. Infant speech perception activates Broca’s area: a developmental magnetoencephalography study. NeuroReport. 2006